SAP Business One Performance Management

Entscheidungen müssen fundiert getroffen werden. Dashboards liefern die Übersicht und Business Performance die Basis. Alles so einfach wie möglich. Zusammengefasste Dashboards für Kunden, Produkte und Ressourcen. Mit Dashboards analysieren wie die Ergebnisse beeinflusst werden können.

Es gibt einen klar definierten Weg, die richtigen Informationen zu liefern.

Kennzahlen über Umsätze, Deckungsbeiträge, Kosten und Produktivität ( SAP Business One Dashboards für bessere Ergebnisse) )

  • Dashboard mit den Unternehmenswerten Umsatz, Deckungsbeitrag, Wertschöpfung für das gesamte Unternehmen
  • Dashboard über Umsatz, Deckungsbeitrag, Wertschöpfung der Kunden
  • Dashboard über Umsatz, Deckungsbeitrag, Wertschöpfung der Produkte, ergänzt um die Produktivität mit denen die Produkte gefertigt werden.
  • Dashboard über Ressourcen deren Auslastung, Produktivität

Prozesskennzahlen 

Es geht immer darum, Kennzahlen zu beeinflussen. Beeinflussen kann man die Prozesse. Mit Analysen kann man gut unterstützen. Man rechnet Mittelwert, Median, Standardabweichung und Schwellengrenzen damit gaps schnell gefunden werden.

Performance Gaps erkennen durch:

  • Analyse der Produktivität (Ressourcen)
  • Analyse der Lieferzeiten
  • Analyse der Durchlaufzeiten
  • Analyse der Zeitspannen für Angebotsbearbeitung, Auftragsbearbeitung usw
  • Analyse Kundenzufriedenheit

Aber unser System liefert nicht nur Werte sondern meldet sich wenn etwas schief läuft. Hierzu setzen wir Statistik ein mit der erkannt wird wenn etwas ausserhalb des „normalen“ auftritt. Was als „normal“ angesehen wird gibt der Anwender vor mit einer Art „Prüfschärfe“. So reagieren Sie schneller als die Mitbewerber. Denn, nur wenn Kunden und Produkte die notwendige Wertschöpfung erbringen, können Sie produzieren. Und nur wenn Sie produktiv arbeiten wird die gewünschte Wertschöpfung auch erreicht. Nutzen Sie Dashboards und Business Performance  für Ihr Unternehmen.

Damit sichere Entscheidungen getroffen werden können, sollte man sich um Kosten kümmern. Business Performance übernimmt den Aufwand aus der Buchhaltung, die Stunden aus der Produktion und berechnet Stundensätze und  Zuschlagssätze. Alle Daten werden zusammengefasst in einer Ergebnisrechnung die so gestaltet werden kann wie Sie das benötigen. Damit kennen Sie Kosten und Deckungsbeiträge der Produktgruppen.

Wenn in neue Produkte investiert werden soll kann man die Werte der bisherigen Abläufe nicht verwenden. Daher erstellt man sich Kennwerte was die Bearbeitung von Angeboten, Aufträgen, Fertigungsaufträge usw kostet. Wir fassen das unter dem Begriff  „activity based costing“ zusammen.

  • Kunden, Deckungsbeiträge sowie Aufträge, Lieferzeiten, Einhaltung der Lieferzeiten
  •  Produkte, Deckungsbeiträge sowie Mengen und Produktivität
  • Ressourcen, Monitoring der Aufträge, Produktivität, Kostendeckung

Produktivität der Ressourcen zeigt das dieses Video

————————-

Sehen Sie sich das Video an

Dies ist eine sehr einfache aber wirkungsvolle Methode,  Ergebnisse nachhaltig sicherzustellen.

Wir verwenden boyum B1UP

Mehr Informationen? Hinterlassen Sie mir einfach eine Nachricht

Wir würden Ihnen gerne unsere Newsletter schicken, Ihre Adresse wird nicht weitergegeben.

Der Newsletter informiert über Themen der Jochen Clemens GmbH und SAP Business One. Informationen zur Anmeldung, Widerruf und weiteres findest du in der Datenschutzerklärung.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.