Controlling mit Business Performance

Controlling mit Business Performance

erweitert SAP Business One. Kostenrechnung ist für uns die Basis, das Standbein jeder Organisation. In der Kostenrechnung lassen sich Kosten und Leistungen gegenüberstellen, lassen sich Leistungen bewerten.  Business Performance  ist das Kostenrechnungsmodul von boyum/beasmanufactoring. Damit gestalten Sie Ihre Kostenrechnung.

Einführung der Kostenrechnung

Die Einführung der Kostenrechnung ist oft weniger Aufwand als erwartet. Kostenarten – Kostenstellen -Kostenträger, wenn diese Elemente praxisnah verbunden werden, können Praktiker ihre Entscheidungen bewerten, auswählen. Durch Verdichtung der Kostenarten und Kostenstellen können sehr einfache aber auch sehr umfangreiche Auswertungen erstellt werden. Damit trifft man immer die Anforderungen der Praxis. Controlling mit Business Performance ist übersichtlich, einfach und ausbaufähig. Kein Ballast der mehr kostet als er bringt. Damit ist das Programm sehr praxisgerecht. Anwender finden sich sofort zurecht und benötigen wenig Unterstützung.

Business Performance

berechnet Stundensätze zu Voll- und Grenzkosten. Mit einem Reportgenerator wird  eine stufenweise Deckungsbeitragsrechnung zusammengestellt. Alle Kostenarten können in fixe und variable Kosten aufgeteilt werden. Verbesserungsmaßnahmen in der Produktion können Sie damit immer bewerten. Ihre Kalkulation kann einen Vollkostensatz und einen Grenzkostensatz verwenden. Damit treffen Sie kurzfristige Entscheidungen sicherer.  Umlagen / Verteilungen können in beliebigen Stufen erfolgen. Als Basis können beliebige Verteilungen verwendet werden. So werden die Produktionsstunden in den Kostenstellenfür Umlagen verwendet. Damit werden alle Kosten zunächst auf Kostenstellen und danach auf Kostenträger verteilt/verrechnet. Auf Kostenträger kann nach den jeweiligen Stunden verrechnet werden die die Produktionskostenstelle beansprucht wurde.  Mit den Produktionsstunden wird jeweils der Istkostensatz berechnet und dem Plankostensatz gegenübergestellt. Damit immer die Abweichungen im Blick sind wird die monatliche Produktionsleistung berechnet. Dies erfolgt mit den Stundensätzen mit denen auch kalkuliert wird. Dann wird die Produktionsleistung den Istkosten gegenübergestellt und die Differenz ausgewiesen. Wenn gewünscht kann daraus ein Produktions-Cashflow gerechnet werden.

Alle Daten stehen für Auswertungen zur Verfügung. Bei Bedarf zeigen Dashboards die Kosten- und Ergebnisentwicklung.

Performance Management herunterladen

Controlling

Angebot anfordern

Wir würden Ihnen gerne unsere Newsletter schicken, Ihre Adresse wird nicht weitergegeben.

Der Newsletter informiert über Themen der Jochen Clemens GmbH und SAP Business One. Informationen zur Anmeldung, Widerruf und weiteres findest du in der Datenschutzerklärung.

Istkosten - Produktionsleistung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.